Firmengeschichte

50er Jahre Josef Fath, der spätere Firmengründer, macht bei Daimler-Benz eine Ausbildung zum Kfz-Mechaniker mit Meisterprüfung.
60er bis
70er Jahre
Josef Fath arbeitet 15 Jahre in der Versuchs-Abteilung von Daimler Benz. Während dieser Zeit gründet er seine eigene Firma.  
Juni 1974 übernimmt er die Esso-Tankstelle mit Kfz-Werkstatt und Gast-Stüble an der B 464 (heutige Jet-Tankstelle).  
1975 Vertragshändler für Datsun (heute Nissan)  
1978 kauft er ein Grundstück im Industriegebiet Buch in Holzgerlingen. Neubau des Autohauses mit großzügiger und technisch modern ausgestatteter Werkstatt.  
1979 Eröffnung des neuen Autohauses  
1985 Sohn Harry Fath tritt nach Ausbildung und mehrjähriger Berufserfahrung (u.a. bei Porsche) in den elterlichen Betrieb ein und absolviert die Meisterprüfung.  
1993 Anbau einer Ausstellungshalle  
1997 Einstieg in den Zweiradbereich als Piaggio-, Gilera- & Vespa-Vertragspartner.  
2004 Harry Fath übernimmt den elterlichen Betrieb  
2006 erweitert er das Gebäude erneut durch den Anbau einer Direktannahme.  
Februar 2007 Nach Umstrukturierung seitens Nissan besteht jetzt ein Service-Vertrag.  
Januar 2008 Autohaus Fath wird KIA-Vertragspartner: Die Marke, die sich sehr stark auf dem Deutschen Markt darstellt.  
2013

Umstellung auf KIA Service

Durch erfolgreiche Repräsentation zweier Marken hat sich der kleine Familienbetrieb zu einem mittelständischen Unternehmen mit 9 Mitarbeitern entwickelt.

 
Juli 2015  Kooperation mit dem Autohaus Daub in Horb (KIA-Vertragspartner)